Treppenraum verraucht

| 0

Datum: 28. August 2020 
Alarmzeit: 19:23 Uhr 
Alarmierungsart: Fahrzeugbezogen 
Dauer: 51 Minuten 
Art: F_Feuer2  (Fehlalarm) 
Einsatzort: Steinkühlerweg (Hörde) 
Fahrzeuge: 16-HLF20-1  
Weitere Kräfte: 0-B-DI-1 , Feuerwache 3 , Feuerwache 4 , Löschzug 13 , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Aus dem Übungsdienst heraus, wurde das HLF zu einem Feuer nach Dortmund Hörde, zusammen mit den Kameraden des Löschzug 13 (Berghofen), der Feuerwache 3 und 4 alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus brannte in einer Wohnung Einrichtungsgegenstände.

Wir standen im Bereitstellungsraum, vorsorglich.

DORTMUND-HÖRDE FEUERWEHR RETTET DREI PERSONEN AUS BRENNENDEM WOHNGEBÄUDE

Gegen 19:30 Uhr am heutigen Abend wurde die Feuerwehr Dortmund von Anwohnern zum Steinkühlerweg alarmiert.

Nachricht vom28.08.2020

Bei Ankunft der Feuerwehr drang dichter Brandrauch aus zwei Wohnungen eines zweigeschossigen Mehrfamilienhauses. In einer Erdgeschoßwohnung brannte das Mobiliar in einem Schlafzimmer.

Durch insgesamt 4 Atemschutztrupps wurde der Brand bekämpft und insgesamt drei Personen gerettet. Zwei Personen wurden mit Hilfe von Fluchthauben gerettet und eine Person über die Drehleiter. Alle geretteten Personen wurden medizinisch erstversorgt, eine männliche Person mit dem Rettungsdienst zu einem Krankenhaus transportiert. Es besteht der Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation. Das gesamte Wohngebäude musste mit Hilfe von Hochleistungslüftern entraucht werden. Die Brandwohnung ist vorerst nicht mehr bewohnbar.

Die Brandursache wird durch die Kripo ermittelt.

Am Einsatzort befanden sich Kräfte der Feuerwachen 4 (Hörde), 3 (Neuasseln), der Löschzug 13 (Berghofen), der Löschzug 16 (Hombruch) der Freiwilligen Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Dortmund.

Feuerwehr Dortmund